• BÜRGERMEISTER Erich Gosch:buergermeister-gosch-2-startseite

    Ich freue mich über Ihren Besuch auf unserer Homepage und hoffe, dass wir Ihnen mit unseren Informationen zu vielen wichtigen Themen ausreichend Auskunft geben können. Darüber hinaus stehe ich Ihnen zu meinen Sprechstunden, Montag von 16.00 bis 18.00 Uhr und Donnerstag von 10.00 - 12.00 Uhr sowie nach telefonischer Terminvereinbarung, jederzeit für persönliche Anfragen zur Verfügung!

  • wappen

    Marktgemeinde Feldkirchen bei Graz

    Einwohnerzahl (1.1.2017): 6.154
    Haushalte (1.1.2017): 2.710
    Seehöhe: 342 m
    Gesamtfläche: 11,48 km²

  • gemeindeamtMarktgemeinde Feldkirchen bei Graz
    Triester Straße 57, 8073 Feldkirchen bei Graz
    Tel: 0316/29 11 35-0    Fax: 0316/29 58 03
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Parteienverkehr:
    Mo. 08.00 - 12.00 & 13.30 - 18.00 Uhr    
    Di., Do. & Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
    Mittwoch kein Parteienverkehr !
    Amtsstunden:
    Mo. 07.30 - 12.00 Uhr & 13.30 - 18.30 Uhr
    Di., Mi. & Do. 07.30 - 15.30 Uhr
    Fr. 07.30 - 14.00 Uhr
  • BauhofAltstoffsammelzentrum Feldkirchen bei Graz
    Kulmistraße 4
    8073 Feldkirchen bei Graz

    Vorarbeiter: Martin Finster (0664) 53-47-614
    Öffnungszeiten:
    jeden Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr

Drucken

Die "daheim" App

daheimapp

Die Daheim App bietet neben Abfuhrterminen jetzt noch mehr Vorteile für Feldkirchner. Das Beste: Sie entscheiden selbst, welche Informationen auf Ihr Smartphone oder Tablet geschickt werden. Für Vereine sowie Restaurants sind der Vereins- bzw. der Genusskanal von großer Interesse, da sich diese bei der App selbst vorstellen können.

Als Privatperson erfahren Sie alle Informationen über kulinarische Köstlichkeiten im Genusskanal, sowie über das Feldkirchner Vereinsleben im Vereinskanal, da Sie hier alle für Sie interessanten Informationen selbst filtern können.

Drucken

Mitteilung – Energiezusatzförderung

edit unpublished

Durch eine Gesetzesänderung des Energieeffizienzgesetzes 2015 gibt es neben der Bundes- und Landesförderung eine zusätzliche Förderung für Neubauten und Sanierungen. Die Förderung betrifft Energieeinsparungen wie Heizung, Straßenbeleuchtung etc..

 

Folgende Grundlagen müssen erfüllt werden:

Bei einer Bundesförderung kann man die Zusatzförderung nicht, bei einer Landesförderung kann aber per Rücksprache mit der Förderstelle eine Förderung in Anspruch genommen werden. Außerdem muss die Heizungsanlage nach dem 01.01.2014 in Betrieb genommen werden bzw. die Rechnung beglichen sein.

 Um einen Anspruch auf die Förderung zu erhalten wird als Nachweis die Rechnung für die Heizungs/Solaranlage benötigt.

 Weitere Informationen entnehmen Sie hier -> Zusatzförderung Energie

Drucken

AMTLICHE MITTEILUNG - Transfer- und Notunterkunft

Europa befindet sich aktuell durch die anhaltenden Flüchtlingsbewegungen in einer besonders schwierigen Situation. Nun ist erstmalig auch unsere Region direkt davon betroffen.
Die Landespolizeidirektion hat daher in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz auf dem privaten Gelände „ehem. Bellaflora“, Triester Str. 240, eine

Transfer- bzw. Notunterkunft
für max. 400 Personen eingerichtet.


Es handelt sich dabei um eine humanitäre Noteinrichtung nach dem Sicher-heitspolizeigesetz und gilt ausschließlich zur kurzzeitigen Unterbringung von illegalen MigrantInnen auf der Reise in ein anderes Land! Es ist kein Verteilzentrum und keine Asylunterkunft und ist zeitlich begrenzt.

Das Rote Kreuz bittet um Sachspenden, die im Gemeindebauhof abgegeben werden können. Auch freiwillige HelferInnen sind stundenweise herzlich willkommen!
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Link im unteren Bereich.

Diese Maßnahme dient zum Schutze der Bevölkerung und zur Hilfe für Schutz suchende MigrantInnen und erfordert unser aller Verständnis, aber auch unsere Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit.

icon Amtliche Mitteilung - Transfer und Notunterkunft Bellaflora (173.4 kB 18.09.2015 - 15:07:31)

Sachspenden werden von Montag bis Freitag von 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Samstag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr und
Sonntag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Gemeindebauhof, Kulmistraße 4, angenommen.